Kreisauswahl

Informationen zur Kreisauswahl

Verantwortlicher männliche Jugend:

Detlef Schiffke
Kontakt: 
Mail: D.schiffke@handballkreis-hagen.de
Telefon: 02331/337426 oder Mobil: 01741834831

Trainerstab:

  • Jahrgang 2005/2006 Detlef Schiffke, Dirk Niedergriese
  • Jahrgang 2004 Daniel Slarski, Detleff Schiffke
  • Jahrgang 2003 Marvin Müller
  • Jahrgang 2002 Wolfgang Lache, Daniel Slarski
  • Jahrgang 2001 Thomas Storch, Julien Wegener

Termine Kreisauswahl (Lehrgänge und Turniere)

  •  keine Termine bekannt.

Kreisvergleichsspiele männliche Jugend

  • keine Termine bekannt

Kreisvergleichsspiele weibliche Jugend

  • keine Termine bekannt

Bericht zum Sieg beim Westfalenpokal

Westfalenpokal: Toller Erfolg für das Kreisauswahl-Team des Kreises Hagen/Ennepe Ruhr:

Beim Turnier um den Westfalenpokal am 15.02.2020 wurde die männliche Jugendmannschaft Jahrgang 2005 unseres Handballkreises zum ersten Mal Westfalenpokalsieger. Mit den Spielern freuen sich die Trainer Dirk Niedergriese, Detlef Schiffke und Mark Hellwage über den Gesamtsieg.

Alle 12 Kreise waren mit ihren Jugendmannschaften vertreten. Das Turnier mit Spielen über jeweils 2×10 Minuten wurde zunächst in vier Vorrundengruppen durchgeführt. Hier mussten unsere Jungs zunächst gegen die Handballkreise aus Münster und Gütersloh ran. Man merkte den Mannschaften an, dass sie durch das Sichten für die Westfalenauswahl sehr nervös waren. Unachtsamkeiten bei Zuspielen prägten das Bild oder der „entscheidende Zug zum Tor“ fehlte. Trotzdem konnten beide Spiele routiniert gewonnen werden, so dass die Gruppenphase als Gruppenerster der Gruppe 3 beendet wurde. Wermutstropfen waren die verletzungsbedingten Ausfälle von unserem zweiten Torwart Moritz Onkelbach und unserem Rechtsaußen Lukas Niebuhr.

              HK Hagen/Ennepe-Ruhr : HK Münster                                13:10

              HK Gütersloh : HK Hagen/Ennepe-Ruhr                             11:13

 

Als Gegner in der Zwischenrunde stand der Gruppenzweite der Gruppe 4 fest, die Kreisauswahl des Handballkreises Minden-Lübbecke, also ausnahmslos Spieler der Leistungszentren Minden und Nettelstedt. Damit war klar, dass sich unsere Spieler gegenüber den zwei Vorrundenspielen steigern mussten. Und das taten sie um mehr als 100 %. Die Abwehr stand gut und wenn mal ein Spieler des Gegners frei zum Wurf kam, vereitelte unser Torwart die eine oder andere Chance. Auch der Angriff wusste durch schöne Tore zu überzeugen. Die Trainer konnten in der zweiten Halbzeit durchwechseln. Letztendlich ging der Sieg mit zwei Toren Unterschied in Ordnung. Das Halbfinale wurde erreicht.

              HK Hagen/Ennepe-Ruhr : HK Minden-Lübbecke                             13:11

Im Halbfinale trafen unsere Jungs dann auf die Auswahl des Kreises Hellweg. Noch im Januar standen sich beide Auswahlmannschaften beim Turnier des Kreises Hellweg gegenüber. Dort konnte unsere Auswahl einen hohen Sieg einfahren. Doch jedes Turnier schreibt seine eigenen Gesetze. Angeführt von den starken Julian Niedergriese und Lennart Liedlich konnten unsere Jungs ein erfolgreiches Angriffsspiel aufziehen. Auch Lukas Austermann steuerte einige sehenswerte Tore bei. Die Abwehr um Laza Lazaridis stand wie ein Bollwerk. Dem Gegner wurde wenig Freiraum gelassen und hinter der Abwehr stand noch Niels Reising im Tor, der rechtzeitig zur Zwischenrunde seine starke Form gefunden hatte. Selbst drei schnelle Gegenstöße des Gegners konnte er entschärfen. Am Ende stand ein Sieg mit vier Toren Unterschied auf der Anzeigetafel und der Einzug ins Finale.

              HK Hellweg : HK Hagen/Ennepe-Ruhr                                8:12

Im Finale ging es gegen den Handballkreis Iserlohn-Arnsberg, der im Vorjahr mit dem Jahrgang 2004 den Westfalenpokal für sich gewinnen konnte. Auch hier ging es wieder gegen eine Auswahlmannschaft, die komplett mit Spielern von einem Verein gefüllt wurde. Brisanterweise standen drei Spieler unserer Kreisauswahl vor ihrem Wechsel nach Hagen auch in der Auswahl des Nachbarkreises. Das Spiel entwickelte sich zu einem Spitzenspiel. Unsere Abwehr steigerte sich noch einmal. Würfe des starken gegnerischen Rückraums wurden von Niels Reising überragend gehalten. Lediglich über die Außenpositionen kamen die gegnerischen Spieler zu ihren Toren. Vorne überzeugte unser Rückraum Lukas Austermann, Lennart Liedlich und Julian Niedergriese indem sie die Lücken in der gegnerischen Abwehr konsequent nutzten oder Laza Lazaridis am Kreis in Wurfposition bringen konnten. Der gegnerische Torwart hatte im Endspiel nicht seinen besten Tag und konnte lediglich einen Ball im Spiel parieren. Am Ende stand ein über die gesamte Spielzeit ungefährdeter 10 : 6 Erfolg.

              HK Hagen/Ennepe-Ruhr : HK Iserlohn.Arnsberg               10:6

Fazit:

Dirk Niedergriese hat aus Spielern aus vier Mannschaften ein eingeschworenes Team geformt, welches unseren Kreis beim Westfalenpokal hervorragend vertreten hat. Der Gesamtsieg ist verdient und wir freuen uns mit dem Team. Neben dem Turniersieg wurden auch der beste Spieler und der beste Torhüter des Turniers ausgezeichnet. Unser Torhüter Niels Reising wurde aufgrund seiner überragenden Leistungen als bester Torwart Westfalens in seinem Jahrgang ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch.

Leider ist mit dem Tag des Westfalenpokals die Kreisauswahl des Jahrgangs 2005 Geschichte. Einige sehen sich regelmäßig in ihren Mannschaften, andere bei den nun anstehenden Stützpunkttrainingseinheiten des Handballverband Westfalen. Wir werden die weitere Entwicklung unserer Westfalenpokalsieger gerne verfolgen.

Bericht zum Kreisauswahlturnier am 26. November 2017

Turnier des Jahrgangs 2005 weibliche Jugend und 2004 männliche Jugend.

[Not a valid template]