Kreisauswahl

Informationen zur Kreisauswahl

Verantwortlicher männliche Jugend:

Detlef Schiffke
Kontakt: 
Mail: D.schiffke@handballkreis-hagen.de
Telefon: 02331/337426 oder Mobil: 01741834831

Trainerstab:

  • Jahrgang 2005/2006 Detlef Schiffke, Dirk Niedergriese
  • Jahrgang 2004 Daniel Slarski, Detleff Schiffke
  • Jahrgang 2003 Marvin Müller
  • Jahrgang 2002 Wolfgang Lache, Daniel Slarski
  • Jahrgang 2001 Thomas Storch, Julien Wegener

Termine Kreisauswahl (Lehrgänge und Turniere)

  •  keine Termine bekannt.

Kreisvergleichsspiele männliche Jugend

  • keine Termine bekannt

Kreisvergleichsspiele weibliche Jugend

  • keine Termine bekannt

Bericht zum Kreisauswahlturnier am 26. November 2017

Turnier des Jahrgangs 2005 weibliche Jugend und 2004 männliche Jugend.

[Not a valid template]

Bericht zum Kreisauswahlturnier am 13. Dezember 2015 in Hagen

Hagen. Es gehört schon zur Tradition, dass Carola Flottau, Fabian Heidenreich und Detlef Schiffke als Verantwortliche für die Nachwuchsarbeit im Handballkreis Hagen/Ennepe – Ruhr, vier Mädchen und vier Jungenmannschaften aus dem südlichen Westfalen zum Jahresabschlussturnier der E-Jugend in die Sporthalle Mittelstadt einladen. In diesem Jahr kamen die weiblichen Teams aus Hagen/Ennepe-Ruhr, Iserlohn/Arnsberg, Dortmund und Hellweg, die männlichen Teams aus Hagen/Ennepe-Ruhr, Iserlohn/Arnsberg, Lenne/Sieg und Hellweg.

24 Spiele, jedes Spiel lief über 1 x 11 Minuten, wurden nicht nur von den Eltern, sondern auch von Großeltern, mit großem Interesse verfolgt. Da die Tore aus den Spielen nicht gezahlt wurden, waren alle Mannschaften Sieger. Außerdem hatte Detlef Schiffke für jeden Spieler oder Spielerin eine Urkunde, Medaille, Schokonikoläuse und ein Los für die Tombola parat. pp

[Not a valid template]

Bericht zum Kreisauswahlturnier der E-Jugend am 22.12.2013

Viel Betrieb war am Sonntag in der Sporthalle Mittelstadt, wo der Handballkreis Hagen/Ennepe-Ruhr das schon zur Tradition gewordene Turnier für weibliche und männliche E – Jugend – Kreisauswahlen veranstalteten. Die zahlreichen Zuschauer sahen gute Spiele der Nachwuchs-Mannschaften aus dem heimischen Kreis, sowie auch den Kreisen Lenne-Sieg, Hellweg und Iserlohn/Arnsberg. Jeder Teilnehmer erhielt eine Medaille und eine Urkunde. Tradition ist auch, dass der Erlös aus dem Verkauf von Speisen und Getränke, für einen sozialen Zweck gespendet werden. Hagens oberster Handball – Jugendfunktionär Detlef Schiffke, hatte außerdem nicht nur in der Halle Geld gesammelt, auch auf dem Weihnachtsessen des Kreisvorstandes war er mit seiner Sammeldose unterwegs. Somit konnte Schiffke am Sonntag insgesamt 350 EURO an Tela Zabel, Vorstandsmitglied beim Kinderschutzbund Hagen, überreichen.

Bericht zum Handball-Kreisauswahlturnier der männl. C-Jugend Jahrgang 98 in Unna am 26.02.2012

Wie schon in 2011 konnte unsere Kreisauswahl das diesjährige Turnier aller Kreisauswahl-Mannschaften des Jahrgangs 98 im Bezirk Süd des Handballverbands Westfalen gewinnen.

Mit einem zum Vorjahr nahezu unveränderten Kader unter der Leitung von Trainer Mathias Grasediek ging es am späten Vormittag in das erste Spiel des Turniers gegen die Vertretung des Kreises Lenne-Sieg. Von vorneherein klar war, dass man sich in nur 15 Minuten Spielzeit pro Partie keine längeren Schwächeperioden leisten darf. Mit diesem Gegner lieferten sich unsere Jungs in der Vergangenheit schon einige schöne und spannende Partien auf Augenhöhe mit dem überwiegend glücklicheren Ausgang für Hagen/Ennepe-Ruhr. So auch diesmal. Beide Teams traten hochmotiviert an, vielleicht ein bisschen zu motiviert auf unserer Seite. Die Auswahl aus Hagen/Ennepe-Ruhr begann etwas hektisch und nervös. Im Aufbauspiel gelang nicht alles so,
wie vom Trainer gefordert. In der Abwehr zeigten sich Schwächen gerade auf den Außenpositionen, so dass der Gegner hier zu leichten und schnellen Toren kam. Das ausgeglichene Spiel wurde letztendlich über das individuell stärkere Spiel mit etwas Glück mit 10:9 für Hagen/Ennepe-Ruhr gewonnen.

Im zweiten Spiel des Tages wartete die Auswahl aus Iserlohn-Arnsberg auf unsere Mannschaft. Der Gegner war in der Summe aller Eigenschaften die individuell am stärksten besetzte Mannschaft des Turniers und so verhielt sich auch im vorauseilenden Gehorsam die Vertretung aus Hagen/Ennepe-Ruhr passend unterwürfig. Wie das Kaninchen vor der Schlange hatten unsere Jungs die ‘Buchse voll‘. Vollkommen zerfahren im Angriff, schlechte Entscheidungen treffend, individuelle Fehler produzierend, mutlos und ängstlich in der Abwehr, viel zu langsam für die schnellen Spieler aus Iserlohn/Arnsberg, so präsentierte sich unsere Auswahl und verlor folgerichtig und verdient mit 11:6. Dass es gegen diesen Gegner auch anders geht, bewies man im Januar bei
einem früheren Kreisauswahlturnier am 8.1.2012, ebenfalls in Unna, als man mit viel Pech mit nur einem Tor Unterschied 8:9 verlor.

Gegen den vermeintlich schwachen Gegner aus dem Kreis Industrie sollte nun der zweite Sieg her. Die Jungs aus dem Kreis Industrie setzten aber gleich zu Beginn des Turniers ein Ausrufezeichen als sie die deutlich höher gehandelte Auswahl aus dem Kreis Hellweg mit 11:9 besiegten. Man war also gewarnt, so leicht, wie in den letzten Jahren wird es gegen diese ‘Industriellen‘ nicht werden. Mit keiner überragenden Leistung, aber solide und das eigene Selbstvertrauen stabilisierend, hatten unsere Jungs den Gegner im Griff. Begünstigend für die Auswahl Hagen/Ennepe-Ruhr kam hinzu, dass der gute gegnerische Aufbauspieler schon früh in der Partie nach einer von den Schiedsrichtern so gesehenen Tätlichkeit in der Offensive (!) die rote Karte sah und nicht mehr in das Spielgeschehen eingreifen konnte.

Die vierte Partie hieß Handballkreis Dortmund vs. Handballkreis Hagen/Ennepe-Ruhr. Die bis dahin punktlosen Dortmunder konnten gegen unsere Jungs keinen Blumentopf gewinnen. Im bis dahin besten Spiel unserer Auswahl konnten die Zuschauer endlich den Handball sehen, den die Mannschaft auch in der Lage ist zu spielen. Schnelle Kombinationen, klare Auslösehandlungen, gute Entscheidungen, starkes individuelles Spiel im 1:1, aggressive und schnelle Deckung und aktive Balleroberungen führten zu einem klaren 12:7 Erfolg.

Im letzten Spiel unserer Jungs gegen den Kreis Hellweg ging es um nicht weniger als den Turniersieg, denn die Auswahl des Handballkreises Iserlohn/Arnsberg hatte sich in der Zwischenzeit gegen die Vertretung aus dem Kreis Hellweg eine Niederlage geleistet und nur ein Unentschieden gegen den Kreis Lenne/Sieg erreicht. Voller Selbstvertrauen aus dem Dortmund-Spiel startete die Mannschaft Hagen/Ennepe-Ruhr in die entscheidende Partie.
Den Turniersieg vor Augen brannten unsere Jungs ein Feuerwerk der mannschaftlich geschlossenen guten Laune ab, immer engagiert und lautstark geführt von Mathias Grasediek an der Linie. Sie zeigten in dieser Partie ihr bestes Spiel und die insgesamt beste spielerische Leistung aller Mannschaften des Turniers. Offensiv gelang nahezu alles und in der Defensive wurde derart schnell übergeben und konsequent zugepackt, dass die Halben des Gegners ihre Spielstärke nicht ausspielen konnten. Zwischenzeitlich führten unsere Jungs mit 5 Toren, bis Mathias Grasediek wechselte, damit möglichst alle Spieler aktiv am Erfolg teilhaben konnten. Der Gegner kam noch einmal heran, doch der Sieg zum 10:9 war nicht mehr in Gefahr.

Es spielten: Julius Blümel, Luca Dannemann, Erik Förster, Tim Förster, Yannis Grasediek, Tobias Hölzemann, Mattis Kloppenburg, Jonas Queckenstedt, Maximilian Rust, Noah Seuthe, Philipp Sokat, Dominik Spannekrebs, Max Staar, Matthias Zimny

Bericht von Christoph Kloppenburg